Warum die Dualseele loslassen? 3 Gründe und Tipps!

Dualseele loslassen

Ein Schritt zurück und zwei nach vorne! Die machst du, wenn deine Dualseele noch nicht bereit für den gemeinsamen Weg im Hier und Jetzt ist. Als Herzmensch kann der Dualseelenprozess für dich besonders schwierig sein, denn die gemeinsamen Momente sind allgegenwärtig und du malst dir schon deine gesamte Zukunft mit ihm aus. Wenn sich deine Dualseele noch nicht mit ihrer eigenen Vergangenheit auseinandergesetzt hat, solltest du lernen diese ziehen zu lassen. Dann könnt ihr zu einem reiferen Zeitpunkt wie von selbst wieder zueinander finden.

In diesem Blogbeitrag erfährst du, was es heißt dich von deiner Dualseele zu lösen, nachdem es zu einer Trennung gekommen ist. Drei Ratschläge sollen dir helfen dich und deine Dualseele besser zu verstehen, um deine eigene Seelenaufgabe zu leben.

Was passiert, wenn Dualseelen aufeinander treffen?

Für einen Herzmenschen scheint es in vielen Fällen einfacher zu sein den passenden Deckel für den Topf zu finden. Der Herzmensch spürt ein Kribbeln, das ihm ein gutes Bauchgefühl gibt, während der Kopfmensch seine Zeit braucht, um zu den eigenen Gefühlen zu stehen. Bei ihm läuft der Verstand auf Hochtouren, während er die Situation analysiert und sich wortlos zurückzieht. Der Kopfmensch wird auch als Gefühlsklärer bezeichnet, der sich erst Klarheit über seine eigenen Gefühle verschaffen muss, um sich mit dem Herzen öffnen zu können.

Eine Dualseele ist auf zwei Menschen aufgeteilt, die sich als Gegensätze perfekt ergänzen und aus einer alten und weisen Seele hervorgehen. Dies behütet dich allerdings nicht vor leidvollen und schmerzhaften Erfahrungen, da sich unreife Dualseelenpartner noch nicht mit ihrem Gegenstück wiedervereinigen können. Sei dir aber gewiss: Dualseelen sind vom Universum füreinander bestimmt, sobald die Zeit reif ist!

Sowohl nach der ersten Begegnung als auch zu einem späteren Zeitpunkt löst der Dualseelenpartner ständig die gleichen Situationen aus. Das erkennst du an den folgenden Anzeichen:

  • Tiefe Verbundenheit
  • Starke und aufwühlende Gefühle
  • Erinnerungen an die Vergangenheit
  • Raum und Zeit spielen keine Rolle mehr
  • Das Gegenüber wird zu einem Spiegelbild

3 Gründe, warum sich Dualseelen trennen

Keine Rose ohne Dornen. Nach einem glücklichen Kennenlernen kann sich das Blatt in ein intensives Gefühlschaos wenden, welches den Stachel tief sitzen lässt. Das liegt daran, dass das Schicksal für beide Dualseelen durch mehrere Inkarnationen eine spirituelle Einheit vorgesehen hat. Bis dahin können den beiden Seelen Steine in den Weg gelegt werden, die sich in vielfältigen Trennungsgründen äußern.

1. Das Band ist zu stark

Nachdem der lang ersehnte Wunsch nach dem perfekten Partner in Erfüllung geht, entstehen große Gefühle, die überwältigend wirken oder Angst auslösen. Das gilt insbesondere für den Gefühlsklärer, der sich kurzfristig oder sogar für immer zurückzieht. Emotionen wie tiefe Zuneigung, Geborgenheit, Vertrauen und Glück sind für den Kopfmenschen schwierig zu verarbeiten, während Herzmenschen ihr ganzes Herz in der Partnerschaft ausschütten und mit Leib und Seele lieben.

2. Abhängigkeit & Selbstauflösung

Dualseelen, die mit vollem Herzen bei einer Sache sind, machen sich schnell von ihrem Geliebten abhängig und vergessen ihre eigenen Bedürfnisse. Der Loslasser lässt sich sofort auf die Seelenverbindung ein und möchte immer in der Nähe des anderen sein, was zum Klammern führt. Der andere fühlt sich dann in die Enge getrieben. Im schlimmsten Fall droht der Loslasser mit dem Ende der Beziehung, was tatsächlich zu getrennten Wegen führen kann.

3. Belastende Vergangenheit

Bei dir heilt die Zeit nur langsam alle Wunden? Das überwältigende Glück der Gegenwart holt Verletzungen an die Oberfläche, die lange verdrängt wurden. Dazu gehören beispielsweise schmerzliche Erfahrungen aus vergangenen Beziehungen oder unerklärliche Ängste aus früheren Leben, die du durch karmische Lieben verschiedenster Seelenpartner gemacht hast.

Wo Licht ist, ist auch Schatten. Um ein besseres Bild von deinem gesamten Seelenleben zu bekommen, empfiehlt sich die Rückführung und das Clearing. Wenn du mit deinem Bewusstsein nicht weiterkommst, kann dir dein Unbewusstes Licht ins Dunkle bringen.

Was du tun kannst, um deiner Dualseele Lebewohl zu sagen – 3 Tipps

Die Hoffnung stirbt zuletzt, denn eine Trennung für immer gibt es für Dualseelen nicht. Hast du keine Hoffnung mehr, weil dich dein Partner nicht loslässt, solltest du dich voll und ganz auf dich selbst konzentrieren. Da Dualseelen über mehrere Körper inkarnieren, findest du vielleicht nicht in diesem Leben zu deiner Dualseele, dafür aber in einem der nächsten. Das Ziel der Endphase lautet: Verschmelzung beider Seelenanteile zu einer spirituellen Ganzheit! Bis dahin solltest du lernen deine Dualseele richtig loszulassen.

1. Fühle die Resonanzgesetze

Stell dir vor, dass du den richtigen Partner zur richtigen Zeit am richtigen Ort durch deine positive Ausstrahlung wie von selbst anziehst. Das Gesetz der Anziehung besagt, das Gleiches auf Gleiches trifft, wodurch dir das Universum einen Seelenpartner mit den gleichen Interessen, Hobbys und Ansichten um die Ecke schickt. Das geht allerdings nur, wenn du dich frei von negativen Gedanken machst, indem du deine Chakren öffnest. Es handelt sich zwar nicht um deine Dualseele, aber jede Begegnung bringt ihr eigenes Karma mit sich, das dich zu einem besseren Menschen macht. Die folgenden spirituellen Rituale können dir helfen deine Dualseele ziehen zu lassen:

2. Mitgefühl zeigen

Geteiltes Leid ist halbes Leid. Das weißt nicht nur du, sondern auch der männliche Dualseelenpartner, der unter der Trennung leidet. Hat der Mann sich jahrelang unter einem Eisberg versteckt, verunsichert ihn die plötzlich starke und emotionale Bindung. Nur mit der Zeit wächst man(n) an seiner Liebe, um am Ende von seiner Spiritualität berührt zu werden. Bis dahin solltest du dir selbst ein Geschenk machen, indem du auf deine innere Stimme hörst, die dir unter anderem in Träumen, beim Meditieren oder Spazieren begegnet. Entwickle gesunde Eigenschaften, die dich einen Schritt näher zu deiner eigenen Lebensweisheit bringen:

  • Fürsorge statt Sorge
  • Selbstliebe statt Selbsthass
  • Selbstachtung statt Minderwertigkeitsgefühle

3. Einen Abschiedsbrief schreiben

“Jeder Abschied ist ein kleiner Tod, aber jeder Tod ein großer Abschied.” Das wusste bereits der französische Schriftsteller und Humorist Alphonse Allaise und das fühlt auch der Loslasser, nachdem seine Dualseele ihn verlassen hat. Dabei kann es helfen die eigenen Gedanken zu sortieren und sich wie beim Malen, Tanzen oder Lesen in Trance zu versetzen. Das Schreiben deines Briefes wird zu einer echten spirituellen Erfahrung, wenn du dabei auf folgende Punkte setzt:

  • Schreibe per Handschrift: Such dir deinen Lieblingsstift und schreibe die ersten Worte in die Zeilen.
  • Nutze schönes und altes Papier: Damit kannst du alte Gedankenmuster zwischen den Zeilen erkennen und dort lassen wo sie hingehören: In die Vergangenheit!
  • Spüre die unsichtbare Schnur: Deine Worte verzaubern, weil sie echt sind und dein Seelenleben widerspiegeln. Das spürt der Leser und bekommt auch die Dualseele durch die Resonanz des Universums zu spüren.

Hinweis: Diese Empfehlungen kannst du dir auch zu Herzen nehmen, falls es sich um eine Dualseelen-Freundschaft oder Zwillingsseelen handelt. Bei der Dualseelenverbindung geht es nicht ausschließlich um die große Liebe, sondern um die spirituelle Verschmelzung mit dem anderen!

Die Dualseele loslassen und den Fokus mit mir neu ausrichten

Du bist deiner Dualseele begegnet und glaubst, dass nach einer Trennung alles vorbei ist? Sei dir bewusst, dass von deiner Aura und deinen Chakren Schwingungen ausgehen, die euch im Kosmos immer wieder wie zwei Quanten zueinander ziehen. Du musst nicht im selben Raum wie deine Dualseele sein. Diese ist mit dir an jedem Ort im All verbunden – selbst über den Tod hinaus! Es gibt bereits Dualseelen, die es in unserem Wassermannzeitalter geschafft haben zueinander zu finden.

Wenn du nicht länger warten und dein Glück in die eigenen Hände nehmen willst, kannst du in meiner Online-Akademie lernen wie du deinen Schmerz loslässt und deine innere Göttin erweckst. So verschaffst du dir schnell Hilfe zur Selbsthilfe und transformierst deine ganze Seele in deinem Dualseelenprozess. Bis dahin ist es wirklich nur ein Quantensprung!

Dein Termin

Alles ist möglich!
Ob vor Ort – per Telefon – Online per Skype

Wie kommst Du jetzt zu Deinem persönlichen Einzeltermin:
Rufe mich an oder schreibe mir zwei bis drei Terminvorschläge.
Du brauchst nicht zu wissen, welche Methode für dich die Beste ist, dafür bin ich da!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top